Kostenloser Onlineshop mit Ihrer
Facebook-Unternehmensseite in unter 10 Minuten

Kostenloser Onlineshop mit Ihrer Facebook-Unternehmensseite in unter 10 Minuten

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer sehen sich plötzlich mit existenziellen Herausforderungen konfrontiert. Viele, vor allem klein- und mittelständische Unternehmen, können sich in Zeiten wie diesen keinen teuren Onlineshop leisten. Dies war mein Beweggrund, Ihnen diese kostenlose Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem gratis Onlineshop ohne Bezahlfunktion mittels Facebook anzubieten.

Benjamin Perner - Geschäftsführer

Zu den beiden ersten evtl. auftretenden Fragen:
Ja, ich biete Ihnen mit der folgenden Anleitung mein Wissen als Social Media Profi kostenlos zur Verfügung! Warum gibt es diesen Onlineshop ohne Bezahlfunktionen via Sofort, PayPal, etc.? Leider wird durch Facebook der Onlineshop mit Bezahlfunktion in Österreich nicht angeboten.

Wichtig – Bevor wir beginnen, beachten Sie:
Die Verrechnung mit Ihren Kunden (z.B.: Ausgangsrechnung & Banküberweisung) sowie der Versand der Waren (kontaktlose Zustellung durch z.B.: österr. Post) muss unbedingt unter den gesetzlichen Bestimmungen und Auflagen, sowie den Schutzmaßnahmen gegen COVID-19 erfolgen! Bei Zuwiderhandeln können Ihnen rechtliche Schritte drohen. Falls Unsicherheiten oder offene Fragen bezüglich der oben genannten Punkte auftreten sollten, nutzen Sie offizielle Infoportale wie usp.gv.at, wko.at oder sozialministerium.at.

Kostenloser Onlineshop: Los gehts

Beginnen wir mit dem Erstellen Ihres Onlineshops: Als Erstes müssen Sie auf Ihrer Facebook-Geschäftsseite angemeldet sein und über Administratorrechte verfügen. Um den Shop zu aktiveren, klicken Sie zunächst:

  • rechts oben auf Einstellungen – danach links in „Template und Tabs“
  • unter Vorlagen wählen Sie bitte: Shopping – ein Pop-up erscheint mit einigen Details
  • Klicken Sie „Vorlage wählen“ und bestätigen Sie mit „OK“
  • Ab sofort steht Ihnen der Shop-Tab zur Verfügung

Als nächsten Schritt gehen Sie wieder auf Ihre Unternehmensseite und wählen links (evtl. müssen Sie „Mehr anzeigen“ drücken) den Tab „Shop“ aus. Lesen Sie im Pop-up die Nutzungsbedingungen, sowie Richtlinien für Händler und akzeptieren Sie diese. Nachdem Sie keinen Onlineshop besitzen, wählen Sie „Nachricht an den Verkäufer“.

Diese Option ist die einfachste Art, Bestellungen abzuwickeln. Immer, wenn jemand ein Produkt kaufen möchte, wird eine Nachricht (im Facebook Messenger) angezeigt. Anschließend müssen Sie mit dem Kunden kommunizieren und auf alle nötigen Details besprechen. Als Zahlungsmittel wählen Sie „Euro“ aus und drücken auf „Speichern“. Willkommen in Ihrem Facebook Shop – Sie haben Ihr Onlineshop Fundament erstellt!

Anwendungshilfen: Schritt 1,2 und 3

Anwendungshilfen: Schritt 4 und 5

Produkte anlegen – Präsentieren Sie Ihr Sortiment

Der Onlineshop ist erstellt – jetzt können Sie Ihre Produkte/Artikel hinzufügen: Zunächst sollten Sie einige Produkte, die Sie gerne verkaufen möchten, ansprechend und evtl. aus mehreren Blickwinkeln fotografieren. Um das erste Produkt zum Shop hinzuzufügen, navigieren Sie in Ihren Facebook Shop auf klicken auf „Produkt hinzufügen“. Laden Sie für das erste Produkt das bzw. die passenden Fotos hoch und klicken Sie auf „Fotos verwenden“.

Als nächstes tragen Sie einen kurzen Namen (Artikelbezeichnung) ein. Beachten Sie, dass durch Markennamen, Größen, etc. im Produkttitel dem Kunden das Shopping Erlebnis erleichtert wird. Bsp.: Under Armour Herren T-Shirt: XS,M,XL, 1kg Bio-Kartoffeln, 1,5l Vanilleeisbox, 6 x Schaumrollen, Lippenstift rot-matt, etc. Fügen Sie als nächstes den Verkaufspreis ein.

Das Wichtigste für Ihr Produkt und für Ihre Kunden ist die Produktbeschreibung. Beschreiben Sie den Artikel mit den wichtigsten Informationen, die ein Kunde haben möchte oder wissen sollte, wie z.B.: Farbe, versch. Größen, Geschlecht, Gewicht, Sorte, Passform, usw. Vergessen Sie dabei nicht etwaige Versandkosten, Lieferzeiten, Telefonbestellmöglichkeiten, Mindestbestellwert, etc. hinzuweisen. Beachten Sie: Je besser die Produktbeschreibung ist, desto einfacher und leichter können Kunden den gewünschten Artikel bei Ihnen kaufen.

Kostenloser Onlineshop durch Facebook: Produkte anlegen

Die Sichtbarkeit sollte bereits auf „Öffentlich“ voreingestellt sein. Als letztes wählen Sie im Drop-Down Menü den Zustand Ihres Produktes. Falls Sie originalverpackte Ware aus Ihrem Unternehmen verkaufen, wählen Sie den Zustand „Neu“. Überprüfen Sie nochmals Ihre kompletten Produktangaben. Wenn alles zu Ihrer Zufriedenheit ist, drücken Sie auf „Add Product“. Sie haben soeben Ihr erstes Produkt hinzugefügt!

Geschafft!

Ihr Produkt wird von Facebook überprüft – sobald der Artikel von Facebook bestätigt wurde, kann dieser durch Kunden in Ihrem Onlineshop angesehen und bestellt beziehungswese gekauft werden Achtung: Die Bestätigung durch Facebook kann bis zu 24 Stunden dauern – diesen Vorgang kann man nicht beschleunigen. Um weitere Waren von Ihnen hinzuzufügen, wiederholen Sie diesen Vorgang je nach Belieben. Nachdem der Facebook Shop mit Ihrem Sortiment befüllt wurde, warten Sie noch mit der Bewerbung bzw. Publizierung Ihres Shops, bis Facebook tatsächlich alle Produkte von Ihnen bestätigt und freigegeben hat. Das erkennen Sie folgendermaßen: Klicken Sie auf Ihren Shop, wählen Sie „Alle Produkte anzeigen“ – bei Produkten wo unterhalb „Wird verarbeitet“ steht, ist eine Überprüfung durch Facebook noch ausständig. Produkte, bei denen der Preis zu sehen und der „Teilen“-Button bereits zu betätigen ist, wurden von Facebook überprüft und sind ab sofort durch Ihre Kunden bestellbar.

Nachdem alle Produkte bestätigt wurden, lassen Sie Ihre Kunden endlich wissen, dass sie ab sofort bei Ihnen online shoppen können und teilen Sie Ihren Shop auf Ihrer Facebook-Unternehmensseite. Den Link zu Ihrem Shop finden Sie, indem Sie auf Ihre Unternehmensseite klicken und dann links den Tab „Shop“ betätigen. Kopieren Sie oben aus der Adresszeile den Link, fügen Sie diesen in einen neuen Beitrag und posten Sie ihn.

Erfolgreich einen gratis Onlineshop erstellt

Wie entsteht ein Kauf – Nachricht an den Käufer?
Der Kunde entscheidet sich, wie oben bereits beschrieben, in Ihrem Shop für ein Produkt und klickt auf „Nachricht senden“. Dadurch entsteht ein Chat-Fenster zwischen Ihnen und dem Kunden. In diesem Chat kommunizieren Sie über alle relevanten Daten für die Rechnungslegung, sowie den kontaktlosen Versand (z.B.: Gesamtpreis, Name, Adresse, Postleitzahl, Ort, Tel. Nr. für Lieferung).

Je nach Vorgehensweise, legen Sie dem Paket die Rechnung mit Ihren Firmenbankdaten bei oder lassen Sich vorab die Rechnung bezahlen und versenden erst, wenn der Kunde bezahlt hat. Vergessen Sie nicht, sobald Sie von einem Produkt das letzte Stück verkauft haben, dieses in Ihrem Shop zu löschen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen auf einfachste Art und Weise
zu einem kostenlosen Onlineshop verhelfen und freue mich bereits auf die Zeit nach COVID-19/Coronavirus!

Falls Sie Ihren Facebook-Shop zusätzlich bezahlt bewerben möchten, um eine noch größere Reichweite zu erhalten,
melden Sie sich telefonisch bei mir unter 0660 8571854 oder schreiben Sie eine E-Mail an: office@agentur-perner.at

Benjamin Perner - Geschäftsführer

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!
Benjamin Perner
Agentur Perner – Design, Web & Social Media

Benjamin Perner - Geschäftsführer